kein Luxusghetto !

“Wem gehört die Stadt?
Luxusghetto Düsseldorf

Können wir unsere Mieten
noch bezahlen?”

Podiumsdiskussion
Montag, 12.5.2014 um 19.00 Uhr im Kulturzentrum Zakk, Fichtenstr. 40, Düsseldorf

Diskussionsveranstaltung des Bündnisses für bezahlbaren Wohnraum und des zakk mit je einer Vertreterin oder einem Vertretern aller Stadtratsfraktionen. Vorgestellt und diskutiert werden sollen die Einschätzungen, evt. geplanten und bereits umgesetzten Maßnahmen und Konzepte der Fraktionen zur Mietproblematik.
>>>

        

Befragung der Parteien zur Wahl >>>
____________________________

Radio auf
104,2

MegaHartz

sendet jeden letzten Sonntag im Monat von 19 - 20 Uhr

(Frequenz von Antenne Düsseldorf; auch über livestream von Antenne Düsseldorf zu empfangen)

Sendearchiv  >>>

____________________________

Weitere Termine >>>
___________________________________

Mittwochsfrühstück solidarisiert sich mit Forderung der Kommunalbeschäftigten

  >>>
_______________________
Kultur ist Klasse?

Das Mittwochsfrühstück stößt eine kontroverse Diskussion in der Stadt an

>>> lesen
____________________________

Worte zum Jahreswechsel  
>>> hören
_______________________


Tipp:
Maklergutschein
vom Jobcenter

>>> lesen
____________________________
 Diese homepage ist leider nicht immer aktuell. Bitte schaltet jeweils den letzten Sonntag im Monat um 19 Uhr den Bürgerfunk
auf 104,2 MHz (Frequenz von Antenne Düsseldorf) ein

___________________________________

Wir sind
alle Griechen !
Nicht wir ...   Die Zocker
sollen zahlen !

_________________________________
Aufruf
der Düsseldorfer Erwerbslosen
und Prekären 

zu BLOCKUPY Frankfurt 2013

_________________________________

Umfrage zu
prekärer Beschäftigung
in Düsseldorf
>>>
asozial1. Mai
im Düsseldorfer Hofgarten
Kommt an
unseren Stand !


Auf ein Wort
>>> 1.Mai-Flugblatt
>>> Kurzversion
_____________________________

In Frankreich verweigern ARGE-Mitarbeiter Sanktionen
>>> lesen
_______________________________________-__
Erwerbslose
und prekär Beschäftigte erklären sich mit dem Arbeitskampf der ver.di-
Kolleginnen
solidarisch:
lesen >>>
__________________________________________
Seitenwechsel
lesen >>>
__________________________________________
Feiges prekäre Leben in Düsseldorf ausgestellt
lesen >>>
__________________________________________
5 Jahre mittwochsfrühstück
lesen >>>
__________________________________________
15 Euro - mehr sind nicht drin !
Flugblatt >>>
_______________________________________
Polizistin erschießt 
Hartz-IV-Bezieherin
im Jobcenter

lesen >>>
Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) im DBB übt nach
dem Vorfall scharfe Kritik an den Hartz-IV- Gesetzen:
"Schlechte Gesetze provozieren
Wut und Verzweiflung"

lesen >>>

"Bevor ich etwas sagen konnte hat sie geschossen" (spiegel-online)
lesen >>>
Auch das gibt's: Polizei solidarisiert sich mit Arbeitslosen:
lesen >>>
_________________________

Tatort ARGE

Krach schlagen Logo
Gleiches Geld
für gleiche Arbeit

Studie über Hartz 4 mit bedrückenden Ergebnissen >>>


Betrifft:
Datensammelwut

der ARGE  >>>

Wie kann ich mitmachen?

    Demo oldenburg
Jeden Mittwoch:
ab 9.30 Uhr Frühstücksbufett
(für 1,50 €)

Gruppen bitte anmelden !
mittwochsinfo@googlemail.com

einmal im Monat gibt es BIOFRÜHSTÜCK. Termin bitte erfragen:
mittwochsinfo@googlemail.com

jeweils ab 10.45 Uhr offene Gesprächsrunde
zu Themen,die uns Erwerbslose auf den Nägeln brennen.

ab 11.30 Uhr
Planung von Veranstaltungen, Aktionen und Kunstaktionen Nutzung des Computerraums.

Bringt neue Ideen mit!

Veranstalter:
Düsseldorfer Erwerbslose & zakk
Anfahrt

Macht mit!
Gemeinsam was tun, statt allein zu „verHartzen“!

Die neuesten Informationen für Menschen im Hartz IV Bezug und prekär Beschäftigte erhältst Du mit einer Mail an:
mittwochsinfo@googlemail.com


Vorsicht:

Es gibt eine kommerzielle homepage unter mittwochsfruehstueck.de
Bitte stets drauf achten, dass links zu mittwochsfrühstück.de
(mit Umlauten)
gesetzt werden !

Dass der aktuelle Hartz-IV-Regelsatz für ein menschenwürdiges Leben nicht reicht, ist seit langem bekannt. Erwerbslosengruppen fordern eine Eckregelsatz-Erhöhung auf 500 Euro, andere, wie z.B. der Paritätische Wohlfahrtsverband, eine Aufstockung auf 420 Euro. Eine "Erhöhung" um 5 Euro im Monat auf 364 Euro ist eine Verhöhnung aller Erwerbslosen. Das Bündnis, das zur Demonstartion in Oldenburg aufruft, ist sich einig, dass es monatlich mindestens 80 Euro mehr für Ernährung geben muss, um die aktuelle Mangelernährung zu beenden. Denn derzeit wird Erwerbslosen nicht einmal 4 € für die tägliche Ernährung zugestanden....>>>

"Solln se 2 Kartoffeln essen dürfen? Soll'n se 3 Karoffeln essen dürfen? Das sind verflucht schwierige Fragen, die man nicht so im Handumdrehenlösen kann!"Kartoffel

Karikatur aus dem Satiremagazin "Der Wahre Jakob" von 1929

500 Milliarden für "Not leidende Banken"
500 Cent für Hartz-IVler ... 

aktuelles Flugblatt >>> 

Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbands, empört sich über den aktuellen Kabinettsbeschluss: „Die Regierung betreibt hier ein statistisches Spiel eiskalt an der Wirklichkeit vorbei.“ Schneider weiter: "Statt zu schauen, was ein Kind für seine Entwicklung wirklich braucht, wurde geschaut, was weniger als 25 der ärmsten Familien in unserem Land im Monat ausgeben können. Da kommen dann Absurditäten heraus wie monatlich 6,93 Euro für Windeln, 29 Cent für einen Sprachkurs oder 2,14 Euro für den Theaterbesuch. Hier wird Armut statistisch zementiert, mehr nicht."